Lüttich – Die besten Sehenswürdigkeiten für dein Wochenende

Inspirationen und Tipps für deinen Kurztripp nach Lüttich in Belgien

Willkommen in Lüttich, der bezaubernden Metropole an der Maas! Mit der einzigartigen Mischung aus historischer Altstadt und majestätischen bewaldeten Hügeln ist Lüttich das Ausflugsziel in den belgischen Ardennen und zieht als Hauptattraktion der belgischen Provinz Wallonien zahlreiche Besucher an. Entdecke die unverwechselbaren Stadtviertel, die mit atemberaubenden Ausblicken und faszinierenden Einblicken aufwarten. In diesem Artikel findest du einen Übersicht der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Lüttich.

Aussicht von einem Hügel auf eine Stadt an einem Fluss - Sehenswürdigkeiten Lüttich
Aussicht über Lüttich von den Terrassengärten

Sehenswürdigkeiten in Lüttich

St.-Pauls-Kathedrale

Bewundere die beeindruckende gotische Architektur dieser prächtigen Kathedrale, die zu den schönsten in Belgien zählt. Die Kathedrale wurde vom 13. bis 15. Jahrhundert erbaut und 1850–75 fand eine Restaurierung statt, die im Zeichen der Neugotik stand. Die Katherdrale liegt im Zentrum der Lütticher Innenstadt und auf dem Vorplatz sind einige Cafés und Bars. Genieße den Blick auf die Kathedrale bei einem leckeren Kaffee oder belgischen Bier.

Kathedrale aus grauem Stein mit Bogenfenstern - Lüttich Sehenswürdigkeiten
Saint Pauls Kathedrale Lüttich

Liège-Guillemins-Bahnhof

Der Bahnhof Liège-Guillemins, ein architektonisches Meisterwerk aus Metall und Glas, entworfen vom renommierten katalanischen Architekten Santiago Calatrava, ist ein absolutes Highlight. Nicht nur ist er ein architektonisches Glanzstück, sondern er zählt auch zu den verkehrsreichsten Bahnhöfen in Wallonien und ist ein wichtiger Knotenpunkt im Hochgeschwindigkeitsnetz.

bunten Glasdach eines Gebäudes hinter einer Verkehrsinsel
Guillemins-Bahnhof Lüttich

Curtius-Museum

Entdecke eine beeindruckende Sammlung von archäologischen Funden, Kunstwerken und historischen Exponaten, die die Geschichte der Stadt erzählen. Das Grand Curtius Museum vereint auf einer Austellungsfläche von über 5.000 m² sechs Museen unter einem Dach. Hier erwarten dich Waffen, Glas, archäologische Funde, Kunsthandwerk sowie religiöse und maasländische Kunst. In mehreren Gebäuden aus dem 16. und 18. Jahrhundert, darunter das Haus Hayme de Bomal und das Haus Curtius, kannst faszinierende Exponate besichtigen und die Kunst und Geschichte Lüttichs aus über 7000 Jahre kennenlernen.

Rotes Haus am Ufer eines Flusses
Curtius Museum Lüttich

Montagne de Bueren

Die Montagne de Bueren ist eine steile Treppe über 374 Stufen zu einem atemberaubenden Ausblick über die Stadt führt. Der Aufstieg hat es in sich, aber der Ausblick über die Stadt ist es wert. Während du die Stufen erklimmst passierst du einige Wohnhäuser, deren Bewohner die Treppe täglich hoch und runter gehen. Oben angekommen, erwartet dich ein Panoramablick über Lüttich. Nimm dir vor allem an warmen Tagen etwas zu trinken mit, denn oben angekommen gibt es leider weder Café noch Kiosk.

Steile Treppen führen zwischen Häusern entlang
Montagne de Bueren

Musée de la Boverie im Parc de la Boverie

Das Musée de la Boverie ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst befindet sich in einem wunderschönen Gebäude im Parc de la Boverie. Der Park liegt auf einer Insel an einer Gabelung der Maas. Im Sommer kann man nach dem Museumsbesuch an der Spitze der Insel im Bootsverein eingehen und dort mit Blick auf das Wasser einen Drink oder Snack genießen.

Weißes Gebäude in einem Park mit Rosen - Lüttich Sehenswürdigkeiten
Musée de la Boverie im Parc de la Boverie

Jardin botanique de Liège

Der botanische Garten liegt etwas außerhalb der Innenstadt und in vielen Reiseführern und Blogs wird er als eine tolle Sehenswürdigkeit in Lüttich empfohlen. Leider besteht der botanische Garten nur aus ein paar wenigen, sehr alten Gewächshäusern. Der Park um den Garten ist auch eher ein klassischer Stadtpark. Daher würde ich den Besuch hier nicht unbedingt weiterempfehlen.

graue Treppe die zu einem Garten mit Gewächshäusern führt - Sehenswürdigkeiten Lüttich
Botanischer Garten in Lüttich

Place Saint Lambert

Der Place Saint Lambert ist einer der zentralen Plätze in Lüttich. Namensgeber ist die imposante St.-Lambert-Kathedrale, die den Platz dominiert. Der historische Ort hat eine reiche Geschichte und war Schauplatz bedeutender Ereignisse. Heute finden hier regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt, wie Konzerte, Festivals und Märkte. Der Platz ist von charmanten Gebäuden, Cafés und Restaurants umgeben, die zum Verweilen einladen.

großes graues Gebäude mit einem Uhrenturm - Sehenswürdigkeiten Lüttich
Place Saint Lambert

Cour Saint-Antoine

Der Cour Saint-Antoine ist ein tolles architektonischen Ensemble aus dem 17. und 18. Jahrhundert, das mit modernen Wohnungen ergänzt wurde. Der renommierte Architekt Charles Vandenhove renovierte die Wohnungen zwischen 1978 und 1985 und schuf so eine harmonische Verbindung zwischen Alt und Neu. Ein besonderes Highlight ist der Brunnen, der sich in der Mitte des Platzes befindet. Das Wasser fließt durch den Hof und eine Wasserrinne verbindet eine von den Mayas inspirierte Pyramide mit einem kleinen Obelisken. Diese einzigartige Gestaltung verleiht dem Antoniushof einen ganz besonderen Charme.

rotes kleines Haus hinter einem Brunnen - Sehenswürdigkeiten Lüttich
Cour Saint-Antoine Lüttich

Spaziergang durch die Altstadt

Ein Spaziergang durch die Altstadt von Lüttich ist eine tolle Möglichkeit, das historische Erbe der Stadt zu entdecken und die authentische Atmosphäre zu genießen. Die engen, malerischen Gassen führen zu prächtigen historischen Gebäuden, charmanten Plätzen und gemütlichen Cafés. Lass dich einfach treiben und von der Stadt begeistern.

Aktivitäten und Dinge, die du in Lüttich unternehmen kannst

Bootsfahrt auf der Maas

Bei einer Fahrt mit dem Fluss Shuttle auf der Maas siehst du Lüttich aus einer ganz anderes Perspektive. Das Ausflugsboot Fährt von Nord nach Süd durch Lüttich und bietet bei insgesamt fünf Stopps die Möglichkeit unterwegs auszusteigen und die Sehenswürdigkeiten Lüttich zu entdecken. Wenn du ein Tagesticket kaufst, kannst du an diesem Tag ungegrenzt oft ein- und wieder aussteigen und das Boot so als Verkehrsmittel zwischen deinen einzelnen Stopps nutzen. Die aktuellen Fahrtzeiten und Preise findest du hier.

Belgische Waffeln probieren

Die berühmten belgischen Waffeln sind einzigartig, sie sind außen knusprig und innen zart und luftig. Die Waffeln sind rechteckig und haben extratiefe Taschen, die perfekt sind, um Toppings und Sirup aufzunehmen. Die Waffeln werden mit einer Vielzahl von Leckereien garniert werden, zum Beispiel mit frischen Früchten, Sahne, Schokoladensauce oder Puderzucker. 

Waffel mit weißer Schokolade in einer Pappschale
Belgische Waffel

Für belgisches Bier und Pommes einkehren

Belgien ist nicht nur für seine Waffeln bekannt. Auch Pommes und Bier sind belgische Spezialitäten. Kaufe dir unbedingt eine Portion Pommes in der klassischen Pommestüte in einen der kleinen Imbisse und genieße dazu ein traditionelles, belgisches Bier. 

Spaziergang durch Lüttich – Stadtrundgang entlang der Sehenswürdigkeiten

Du kannst einige Sehenswürdigkeiten Lüttichs und tolle Ausblicke auf die Stadt bei einem Stadtrundgang entdecken. Starte am Place Saint Lambert und gehe von dort zunächst durch die Gassen der Altstadt etwas bergauf, bis du schließlich über eine Treppe, die eher wie ein Hauseingang aussieht, den Aufstieg zu den Terrassengärten von Lüttich beginnt. Die Treppe ist durch einem grünen Punkt mit Pfeil markiert, halte danach Ausschau, falls du den Eingang nicht findest. Oder nutze einfach die Navigationsfunktion von Komoot.

Screenshot einer Navigationsapp - Sehenswürdigkeiten Lüttich
Komoot Spaziergang Lüttich

Nach einigen Stufen wirst du mit einem traumhaften Blick über die Stadt belohnt. Der Weg führt dann weiter oberhalb der Stadt über alte Treppen und vorbei an historischen Aussichtstürmen durch Obstgärten und Blumenwiesen. Im Abschluss geht es wieder hinab und über steile, enge Treppen zwischen alten Wohnhäusern entlang bis zum Fuß der Treppe Montagne de Bueren. Hier kannst du deinen Stadtspaziergang beenden oder du steigst du Treppe hinauf und gehst von dort aus zu einem weiteren wunderschönen Aussichtspunkt. Von diesem Aussichtspunkt geht es anschließend durch einen kleinen Wald über Serpentinen wieder zurück in die Stadt. 

Nimm dir auf jeden Fall etwas zu trinken mit auf deine Tour, denn es gibt unterwegs leider nur eine Brasserie, die ungefähr auf der Mitte der Strecke vor der Treppe Montagne de Bueren liegt.

Deine Unterkunft in Lüttich – Hostel, Hotel oder Ferienwohnung

Tolle Hotels in Lüttich

Bei meinem Aufenthalt in Lüttich habe im Amosa Liège City Centre Hotel gewohnt und kann dieses Hotel absolut weiterempfehlen. Es ist sehr zentral gelegen, so dass die Sehenswürdigkeiten von Lüttich nur einen kurzen Spaziergang entfernt sind. Die Zimmer sind groß, sauber und die gemütlichen Betten bieten eine super Erholung nach einem langen Sightseeing Tag. Im Hotel gibt es ein Frühstücksbuffet und eine Bar. Direkt gegenüber vom Hotel liegt das Parkhaus St. Denis und nur 2 Minuten entfernt ist die nächste Bushaltestelle. 

Zum Hotel*

Anreise – Wie komme ich nach Lüttich?

Auto

Die Anreise nach Lüttich mit dem Auto ist relativ stressfrei möglich, da Lüttich sehr gut an die Autobahn angebunden ist und du deshalb nur wenig im Stadtverkehr fahren musst. Im Zentrum sind einige Parkhäuser, das Parken kostet zwischen 15 Euro und 25 Euro für 24 Stunden. Stelle dein Auto am besten für deinen Aufenthalt hier ab, du wirst zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten in Lüttich nicht brauchen.

Zug / Bus

Der Bahnhof Liège-Guillemins liegt sehr zentral in Lüttich und wird auch von Schnellzügen wie ICE und Thalys angefahren. Auch mit dem Fernbus kannst du zum Bahnhof Liège-Guillemins anreisen. Von hier kannst du entweder zu deiner Unterkunft laufen oder dich von einem der öffentlichen Busse in die Altstadt bringen lassen.

Flugzeug

Der Flughafen in Lüttich ist überwiegend ein Frachtflughafen, es starten aber auch Passagierflüge von hier. Vom Flughafen kannst du entweder mit dem Bus oder dem Taxi in die Stadt fahren, eine Zugverbindung gibt es nicht.

* Hinweis: Dieser Blogartikel enthält Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst oder auf sie klickst, erhalte ich möglicherweise eine kleine Provision. Diese Provision dient dazu, die Kosten für den Betrieb dieses Blogs zu decken und weiterhin hochwertige Inhalte bereitstellen zu können. Beim Kauf über den Affiliate-Link fallen für dich keine zusätzlichen Kosten an. Vielen Dank für deine Unterstützung.