Rundreise Südengland – Die schönsten Routen und Reiseziele für deinen Roadtrip

Erfahre in diesem Blogartikel alles für die Planung deiner Rundreise durch Südengland. Lasse dich von den der beeindruckenden Landschaft, tollen Küsten und der spannenden Geschichte des Landes begeistern. Besuche englische Parks und mittelalterliche Städte, kehre für ein Bier in einen der urigen Pubs ein oder wandere auf einem der wunderschönen Wege und genieße dabei englische Landschaft. Südengland bietet vielseitige und abwechslungsreiche Reiseziele für unvergessliche Roadtrips.

Küste in Südengland
Küste in Südengland

Warum dein nächster Roadtrip nach Südengland und Cornwall führen sollte…

Reiseziele und gute Gründe, warum dich dein nächster Roadtrip nach Südengland führen sollte, gibt es einige. Hier die Vorteile zusammengefasst, die England aus meiner Sicht zum perfekten Ziel machen:

  • Küsten und Strände: Die Küstenregionen in Südengland, darunter die Jurassic Coast, bieten atemberaubende Ausblicke, tolle Wanderwege und preisgekrönte Strände.
  • Nationalparks: In den vielen Nationalparks kannst du durch die hügelige Landschaft spazieren und im New Forest Nationalpark mit etwas Glück sogar Wildpferde sehen.
  • Historische Städte und Sehenswürdigkeiten: Entdecke historische Städte wie Bath und Oxford, beeindruckende Schlösser wie Windsor Castle und besuche den berühmten Steinkreis bei Stonehenge.
  • Kulturelle Highlights: Mit vielen Kunstgalerien, Museen und historischen Stätten bietet Südengland eine Fülle von kulturellen Erlebnissen.
  • Dorfcharme: Idyllische Dörfer mit Fachwerkhäusern, charmanten Pubs und lokalem Handwerk laden zu gemütlichen Erkundungen ein.
  • Kurze Distanzen: Die relativ kurzen Entfernungen zwischen den Sehenswürdigkeiten machen es einfach, verschiedene Orte während eines Roadtrips zu erkunden.
  • wenig Verkehr und entspanntes Fahren: Außerhalb der Ballungsregionen ist auf Englands Straßen eher wenig los, was das Fahren sehr entspannt. Die Distanzen zwischen den Sehenswürdigkeiten sind in der Regel kurz, so dass du nie einen ganzen Tag im Auto verbringst.

Roadtrip Nordspanien

Die besten Routen durch Südengland für ein oder zwei Wochen Rundreise (Roadtrip)

Roadtrip Route 1: In einer Woche die Highlights Südenglands entdecken

Diese Rundreise durch Südengland führt dich in einer Woche zuerst von London nach Brighton, wo du den berühmten Pier und den Royal Pavilion besichtigen kannst. Setze deine Reise von Brighton nach Ryde auf der Isle of Wight fort und erkunde dort die Vielfalt der kleinen Insel. Auf dem Weg von Ryde nach Bath lohnt ein Zwischenstopp bei Stonehenge, einem prähistorischen Steinkreis. In Bath erwarten dich die römischen Bäder, die georgianische Altstadt und die Thermalbäder Bath Spa. Die Weiterreise nach Oxford bietet die Gelegenheit, die beeindruckenden Universitätsgebäude und Drehorte der Harry Potter Filme zu erleben. Die letzte Etappe der Rundreise führt dich zurück nach London und beinhaltet einen Zwischenstopp am majestätischen Schloss Windsor.

Zur detaillierten Routenplanung für den 1-Woche-Rundreise durch Südengland geht es hier.

Roadtrip Route 2: Rundreise durch Südengland in 2 Wochen

Diese zweiwöchige Rundreise durch Südengland und Cornwall führt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Region. Starte deinen Roadtrip in London, wo historische Highlights, kreative Kunstszene und Märkte warten. Danach führt die Route über Bournemouth mit wunderschönen Stränden und der Jurassic Coast bis nach Plymouth. Weiter geht es über Penzance bei Lands End nach Ilfracombe mit malerischen Promenaden und faszinierenden Felsenformationen. Dann führt die Rundreise durch den Exmoor National Park nach Bath, bekannt für römische Bäder und georgianische Architektur, bevor es über Oxford zurück an den Ausgangspunkt London geht.

Zur detaillierten Routenplanung für die 2-Wochen-Rundreise durch Südengland geht es hier.

Wissenswertes und Tipps für deine Rundreise durch England mit dem Auto

Mit dem eigenen Wagen nach England – Fähre oder Eurotunnel

Wenn du mit deinem eigenen Auto nach Südengland reisen möchtest, kannst du entweder mit der Fähre oder durch den Eurotunnel fahren.

  • Die Fähren zwischen Calais und Dover bieten ungefähr stündlich eine Überfahrt an. Die Überfahrt dauert ca. 1,5 Stunden. Du solltest deine Fährverbindung auf jeden Fall im Voraus buchen. Um so früher du buchst, umso günstiger das Ticket. Oft gibt es sogar kostenlose Umbuchungsoptionen.
  • Die Zugverbindung durch den Eurotunnel fährt je nach Saison stündlich oder alle zwei Stunden. Die gesamte Reisezeit beträgt ca. 2 Stunden inkl. Check-In und Check-Out. Die Fahrzeit des Zuges beträgt 35 Minuten. Wenn du mit dem Auto übersetzt, fährst du mit deinem Auto auf dem Zug und bleibst dann während 35-minütigen Zugfahrt im Auto sitzen. Der Zug durch den Eurotunnel bringt dich von Calais nach Folkestone (nahe Dover). Auch für den Eurotunnel solltest dein Ticket im Voraus buchen.

Einreise nach England nach dem Brexit

Seit dem 01.10.2021 ist die Einreise für EU -Bürgerinnen und EU -Bürger nur noch mit einem gültigen Reisepass möglich. Aktuelle Infos und Einreisehinweise findest du hier.

Beste Reisezeit für eine Rundreise durch Südengland

Aus meiner Sicht sind Frühling und Herbst die beste Reisezeit für eine Rundreise durch Südengland. Hier ist das Wetter mild und die Sehenswürdigkeiten und Strände sind nicht voll wie im Hochsommer. In der Nebensaison sind außerdem Hotels und Ferienwohnungen etwas günstiger und an einigen Orten gibt es vergünstigte Eintrittspreise. Einen ausführlichen Überblick für jede Jahreszeit findest du hier.

Mautgebühren in England

Aktuell muss nur für die Autobahn M6 bei Birmingham Maut gezahlt werden. Zudem gibt es einige mautpflichtigen Tunnel und Brücken und eine Citymaut für die Innenstadt von London. Da dieser Rundreise durch Südengland führt, ist lediglich die Citymaut in London relevant. Diese gilt nur im Zentrum von London, hier geht es zur Karte. Die Maut kann im Voraus oder bis 3 Tage im Nachhinein gezahlt werden, entweder per Telefon (+44 343 22 22 222) oder online.

Parken in England

  • Markierung durch gelbe Linie: Parkverbot, Halten ist erlaubt
  • Markierung durch rote Linie: Park- und Halteverbot in bestimmten Zeiten, schaut nach Schildern
  • Markierung durch gestrichelte weiße Linie: Park- und Halteverbot in bestimmten Zeiten, schaut nach Schildern.
  • Markierung durch doppelte gelbe oder rote Linie: absolutes Park- und Halteverbot

Tipps zum Fahren im Linksverkehr

  • Position auf der Fahrbahn: Fahre auf der linken Seite der Straße und halte dich links. Dies gilt auch für Autobahnen und mehrspurige Straßen.
  • Kreisverkehr: In Großbritannien gibt es viele Kreisverkehre. Autos im Kreisverkehr haben Vorfahrt, fahre im Uhrzeigersinn.
  • Kreuzungen und Einmündungen: Bei Kreuzungen und Einmündungen beachte, dass der Verkehr von rechts kommen kann. Schau immer nach rechts, bevor du abbiegst.
  • Parken: Parke auf der linken Seite der Straße. Beachte, dass die meisten Parkplätze so gestaltet sind, dass du auf der linken Seite einparkst.
Linksverkehr - Rundreise durch England
Linksverkehr

Geschwindigkeitsbegrenzung und Distanzangaben (inkl. Umrechnung von Meilen | mph in Kilometer | km/h)

In Großbritannien werden Distanzen und Geschwindigkeiten in Meilen angegeben. Eine Meile entspricht ca. 1,6 Kilometern.

WoAngabe in Meilen (mph)Angabe in Kilometer (km/h)
innerorts30 mph48 km/h
außerorts60 mph96 km/h
Autobahn /Schnellstraße70 mph112 km/h

Roadtrip planen Route 1: Details und Tipps für eine Woche Rundreise durch Südengland

Dieser Roadtrip führt dich innerhalb von 7 Tagen zu einigen der schönsten Reiseziele in Südengland. Die Fahrstrecke für Rundreise beträgt insgesamt ca. 600 Kilometer was einer Fahrzeit von ca. 11 Stunden entspricht. Start und Ziel der Reise ist London. Die Route ist so geplant, dass die einzelnen Strecken nicht zu lang sind und somit genug Zeit für sponane Stops und Erkundungstouren bleibt.

Übersicht der Route Tag für Tag – Rundreise Südengland in 7 Tagen

  • Tag 1: London – Brighton (ca. 100km, 2 Stunden Fahrzeit)
  • Tag 2: Brighton – Ryde (Isle of Wight) (ca. 100 km, 2,5 Stunde Fahrzeit)
  • Tag 3: Ryde (Isle of Wight) – Entdecke die Vielfalt der Isle of Wight
  • Tag 4: Ryde – Bath (150km – 3,5 Stunde Fahrzeit)
  • Tag 5: Bath – Oxford (ca. 130km, 1,5 Stunden Fahrzeit)
  • Tag 6: Oxford – Ein Tag voller Highlights
  • Tag 7: Oxford – London (ca. 100 km, 1,5 Stunden Fahrzeit)

Karte zur Rundreise durch Südengland für 1 Woche

Tag 1: London – Brighton (ca. 100km, 2 Stunden Fahrzeit)

Der erste Tag deiner Rundreise durch Südengland führt dich von London in den Küstenort Brighton. Verlasse London in südlicher Richtung und beobachte, wie sich die Vororte Londons in die grünen Hügel von Sussex verwandelt. In Brighton hast du viele Möglichkeiten, den Tag zu verbringen. Besuche den ikonischen Brighton Pier, schlendere entlang der lebhaften Strandpromenade oder besuche den Royal Pavilion*. Vom Brighton Eye* hast du von einer gläsernen Aussichtsplattform einen fantastischen 360-Grad Blick auf Südenglands Strände.

Tag 2: Brighton – Ryde (Isle of Wight) (ca. 100 km, 2,5 Stunde Fahrzeit)

Die heutige Route führt dich von Brighton zunächst nach Portsmouth, wo du mit der Fähre nach Ryde auf der Isle of Wight übersetzt. Während der Fährüberfahrt hast du einen tollen Ausblick auf die Küstenlandschaft und die Isle of Wight. Die Fährüberfahrt nach Ryde solltest du am besten im Voraus buchen, Ticketinfos und Preise findest du hier.

Tag 3: Ryde (Isle of Wight) – Entdecke die Vielfalt der Isle of Wight

Nutze den heutigen Tag und die Isle of Wight zu erkunden. Beginne mit einem gemütlichen Spaziergang entlang der malerischen Strandpromenade von Ryde, bewundere die viktorianische Architektur und besuche das imposante Ryde Pier. Setze deine Reise fort und fahre in die Mitte der kleinen Insel zum Carisbrooke Castle*. Diese Burg war über viele Jahrhunderte die Verteidigungsanlage für die Isle of Wight. Oder tauche in die maritime Geschichte im Classic Boat Museum in Newport ein oder fahre zu den beeindruckenden Klippen von Alum Bay.

Du kannst den Preis für die Fährüberfahrt deutlich reduzieren, wenn du dein Auto in Portsmouth stehen lässt und als Fußgänger übersetzt. Für Fußgänger gibt es eine direkte Fährverbindung von Portsmouth nach Ryde und auf der Insel kannst du dich auch super zu Fuß und mit dem Bus bewegen.

Isle of Wight
Isle of Wight

Tag 4: Ryde – Bath (150km – 3,5 Stunde Fahrzeit)

Nachdem du die Isle of Wight mit der Fähre wieder verlassen hast, setzt du deine Rundreise durch Südengland in Richtung Bath fort. Die heutige Strecke führt dich durch die die wunderschöne Landschaft Südenglands. Vor allem im ersten Teil der Strecke sind die Straßen wenig befahren und oft so schmal, dass nur ein Auto auf die Straße passt. Aber keine Sorge, es gibt viele Haltebuchen und die Engländer sind sehr entspannte Autofahrer. Ein empfehlenswerter Zwischenstopp ist Stonehenge, ein Steinkreis aus prähistorischen Zeiten.

In Bath angekommen, erkunde die beeindruckende römische Bäderanlage*, schlendere durch die georgianische Altstadt mit dem berühmten Royal Crescent und genieße einen Spaziergang entlang des Pulteney Weirs. Besuche das Jane Austen Centre*, um in die literarische Geschichte einzutauchen oder entspanne in den heißen Quellen der Thermae Bath Spa*.

große Steine im Kreis aufgestellt
Stonehenge

Tag 5: Bath – Oxford (ca. 130km, 1,5 Stunden Fahrzeit)

Nutze den Morgen, um Bath noch etwas zu erkunden und mache dich nach dem Mittagessen in einem der klassischen Tearooms auf den Weg nach Oxford. An der heutigen Strecke erkennst du, dass du dich bereits wieder im urbaneren Teil Südenglands befindest. Das Verkehrsaufkommen ist etwas höher und die Straßen haben fast immer zwei Fahrspuren.

halbrundes Gebäude - Rundreise Südengland
Bath Royal Cresent

Tag 6: Oxford – Ein Tag voller Highlights

Beginne deinen Tag mit einer Erkundung der beeindruckenden Universitätsgebäude, darunter das Christ Church College und das Bodleian Library. Du hast die Möglichkeit, dich einer der zahlreichen Stadtführungen* anzuschließen, die oft von Studenten geleitet werden. Spaziere durch die historische Covered Market, wo du lokale Produkte und Kunsthandwerk kaufen kannst. Besuche das Ashmolean Museum, eines der ältesten Museen der Welt oder flaniere durch die Gärten der Botanic Gardens. Du kannst hier auch eine Drehorte der Harry Potter Filme besuchen, es gibt sogar einen geführten Stadtrundgang* zu den Drehorten der Harry Potter Filme. Abgerundet wird der Tag mit einer malerischen Bootsfahrt auf der Themse*, die eine tolle Perspektive auf die historischen Gebäude und die wunderschöne Landschaft bietet.

Oxford
Oxford

Tag 7: Oxford – London (ca. 100 km, 1,5 Stunden Fahrzeit)

Der letzte Tag deiner Rundreise durch Südengland führt dich von Oxford zurück an deinen Ausgangspunkt London. Mache unterwegs einen Zwischenstopp am majestätischen Schloss Windsor, dem ältesten und größten bewohnten Schloss der Welt. Erkunde die prächtigen Staatsgemächer, spaziere durch die beeindruckenden Gartenanlagen und erfahre mehr über die königliche Geschichte. Buche dein Ticket* für die Schlossbesichtigung am besten vor, da sonst zu langen Wartezeiten komme kann. Setze dann deine Reise fort und beende einen Urlaub in der Hauptstadt London.

London Tower Bridge - Rundreise Südengland
London Tower Bridge

Roadtrip planen Route 2: Details und Tipps für zwei Woche Rundreise durch Südengland und Cornwall

Dieser Roadtrip führt dich innerhalb von 14 Tagen zu den schönsten Reisezielen in Südengland. Die Fahrstrecke für Rundreise beträgt insgesamt ca. 1.200 Kilometer was einer Fahrzeit von ca. 16 Stunden entspricht. Start und Ziel der Reise ist London. Die Route ist so geplant, dass die einzelnen Strecken nicht zu lang sind und somit genug Zeit für sponane Stops und Erkundungstouren bleibt.

Übersicht der Route Tag für Tag – Rundreise Südengland und Cornwall in 14 Tagen

  • Tag 1: London – Entdecke die britische Hauptstadt
  • Tag 2: London – Bournemouth (ca. 180 km, 2,5 Stunden Fahrzeit)
  • Tag 3: Bournemouth – Entdecke die Jurassic Coast
  • Tag 4: Bournemouth – Plymouth (ca. 210 km, 3 Stunden Fahrzeit)
  • Tag 5: Plymouth – Von der Meereswelt zum Nationalpark
  • Tag 6: Plymouth – Penzance (140 km – 2,5 Stunde Fahrzeit)
  • Tag 7: Penzance – Entdecke die Highlight in Cornwall
  • Tag 8: Penzance – Ilfracombe End (210 km – 3 Stunde Fahrzeit)
  • Tag 9: Ilfracombe – Wandern, Bootfahren und die Tierwelt erkunden
  • Tag 10: Ilfracome – Bath (ca. 140 km, 2 Stunde Fahrzeit)
  • Tag 11: Bath – Römische Bäder und georgianische Altstadt
  • Tag 12: Bath – Oxford (ca. 130km, 1,5 Stunden Fahrzeit)
  • Tag 13: Oxford – Unterwegs in der Universitätsstadt
  • Tag 14: Oxford – London (ca. 100 km, 1,5 Stunden Fahrzeit)

Karte zur Rundreise durch Südengland für 2 Woche

Tag 1: London – Entdecke die britische Hauptstadt

In London und Umgebung gibt es jede Menge spannender Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für dich! Erkunde historische Highlights wie den Tower of London* oder Buckingham Palace*, tauche in die kreative Kunstszene der Tate Modern ein und stöbere durch die vielfältigen Märkte wie den Camden Market. Eine Bootsfahrt* auf der Themse bietet tolle Ausblicke auf die Stadt. Falls du auch die Umgebung entdecken möchtest, lohnen sich Ausflüge zum Windsor Castle* oder den malerischen Kew Gardens. London bietet eine perfekte Mischung aus Kultur, Geschichte und Natur.

Tag 2: London – Bournemouth (ca. 180 km, 2,5 Stunden Fahrzeit)

Heute startet deine Rundreise durch Südengland und Cornwall. Die erste Etappe führt dich vom Trubel in London in den Küstenort Bournemouth. Unterwegs kannst du nach ca. einer Stunde Fahrzeit am Windsor Castle* anhalten. Es ist offizieller Wohnsitz der britischen Monarchen und trotzdem öffentlich zugänglich. Das wunderschöne Schlosses und seine umliegenden Gärten sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Setze dann deine Fahrt fort und fahre vorbei an grünen Hügeln und idyllischen Dörfern, bis du die Küstenstadt Bournemouth mit ihren traumhaften Stränden erreichst.

Pier in Bournemouth
Pier in Bournemouth

Tag 3: Bournemouth – Entdecke die Jurassic Coast

Bournemouth und seine Umgebung bieten dir eine Vielzahl von Aktivitäten und Entdeckungen. Entspanne an den preisgekrönten Stränden der Stadt, erkunde den lebhaften Pier und genieße Wassersportarten wie Surfen oder Paddleboarding. Das nahegelegene Jurassic Coast, ein UNESCO-Weltnaturerbe, lockt mit atemberaubenden Klippen und versteckten Buchten. Kulturell Interessierte können das Russell-Cotes Art Gallery & Museum besuchen, während Naturfreunde den New Forest Nationalpark mit seinen idyllischen Wäldern und Wildpferden entdecken können. Bournemouth bietet somit eine perfekte Mischung aus Strandvergnügen, Naturerlebnissen und kulturellen Highlights.

Tag 4: Bournemouth – Plymouth (ca. 220 km, 3,5 Stunden Fahrzeit)

Die heute Fahrt auf der Rundreise durch Südengland führt dich von Bournemouth nach Plymouth. Ein empfehlenswerter Zwischenstopp liegt an der bezaubernden Lulworth Cove, einem pittoresken Naturhafen mit kristallklarem Wasser. Setze deine Reise fort und erreiche die nahegelegene Durdle Door, einen ikonischen Felsenbogen am Meer. Die Aussicht auf die Jurassic Coast, ein UNESCO-Weltnaturerbe, wird dich mit ihren steilen Klippen und versteckten Buchten begeistern. Ein weiterer Zwischenstop bietet sich heute in Dorchester an, wo du den historischen Stadtkern erkunden kannst.

Tag 5: Plymouth – Von der Meereswelt zum Nationalpark

In Plymouth und Umgebung kannst du einiges entdecken. Erfahre zum Beispiel etwas über die maritime Geschichte der Stadt im Royal Citadel und am Hoe Park, wo der beeindruckende Smeaton’s Tower steht. Oder besuche das National Marine Aquarium und erfahre im größten Aquarium Großbritanniens mehr über in die Meereswelt. Du kannst auch einen Ausflug zum Dartmoor Nationalpark machen, wo wunderschöne Landschaften und malerische Dörfer auf dich warten. Begib dich im Dartmoor National Park auf einen der gut ausgeschilderten Wanderwege und entdecke die Umgebung zu Fuß.

Tag 6: Plymouth – Penzance (ca. 125 km – 2 Stunde Fahrzeit)

Die heutige Strecke auf dem Roadtrip durch Südengland führt durch die wunderschöne Landschaft von Cornwall. Auf dem Weg lohnt sich ein Stopp in der historischen Hafenstadt Looe mit ihren malerischen Gassen und Fischerbooten.

Tag 7: Penzance – Entdecke die Highlight in Cornwall

Erkunde in Penzance die malerische Promenade und besuche das historische Penlee House Museum. Oder unternehme einen Ausflug zum nahegelegenen St. Michael’s Mount, einer kleinen Insel auf der ein imposantes Schloss gebaut wurde. Die Insel ist bei Ebbe über einen Damm zugänglich. Ein Besuch an Lands End, dem westlichsten Punkt Englands, verspricht atemberaubende Ausblicke auf die Küstenlandschaft und den Atlantik.

Tag 8: Penzance – Ilfracombe (210 km – 3 Stunde Fahrzeit)

Verlasse Penzance und folge zunächst Küstenstraße A30 und dann A39, um so nah wie möglich am Meer entlang zu fahren. Unterwegs bietet sich ein Zwischenstopp im historischen Tintagel an, wo die Überreste des Tintagel Castle auf den Klippen thronen. Folge weiter der A39 entlang der Küste und genieße die wunderschöne Fahrt an der Küste Südenglands entlang, bis du schließlich Ilfracombe erreichst.

Tag 9: Ilfracombe – Wandern, Bootfahren und die Tierwelt erkunden

Ilfracombe ist ein tolles Ziel für Naturfreunde und Entdecker. Erkunde die faszinierenden Felsenformationen und den beeindruckenden Tunnel Beach. Eine Bootsfahrt zum Lundy Island, einer kleinen Insel in der Bristol Bay, bietet die Möglichkeit, die lokale Tierwelt zu beobachten. Oder spaziere entlang der Küstenwege und genieße die atemberaubende Aussicht auf das Meer.

Tag 10: Ilfracome – Bath (ca. 140 km, 2 Stunde Fahrzeit)

Verlasse Ilfracombe und fahre durch das hügelige Exmoor National Park, wo wunderschöne Dörfer und eine beeindruckende Naturlandschaft auf dich warten. Setze deine Reise fort und durchquere die historische Stadt Bristol, bevor du am Ende der heutigen Etappe in Bath ankommst.

Tag 11: Bath – Römische Bäder und georgianische Altstadt

Erkunde die beeindruckende historischen, römische Bäderanlage*, schlendere durch die charmante Altstadt von Bath mit ihren georgianischen Bauwerken oder besuche das berühmte Royal Crescent. Tauche in die Geschichte ein, indem du das Jane Austen Centre* besuchst oder einen Spaziergang entlang des malerischen Pulteney Weirs machst. Die Thermae Bath Spa ermöglicht dir ein entspannendes Bad in den heißen Quellen. In der Umgebung laden die Cotswolds mit ihren idyllischen Dörfern zu weiteren Erkundungen ein.

Tag 12: Bath – Oxford (ca. 130km, 1,5 Stunden Fahrzeit)

Deine Rundreise durch Südengland und Cornwall führt dich heute von Bath in die berühmte Universitätsstadt Oxford. Die Strecke führt dich durch Englands wunderschöne Landschaft. Verlasse Bath in Richtung Osten und folge der Straße durch malerische Dörfer und grüne Hügel führt. Unterwegs bietet sich ein Zwischenstopp in der historischen Stadt Lacock an, die mit ihren charmanten Straßen und historischen Gebäuden beeindruckt.

Tag 13: Oxford – Unterwegs in der Universitätsstadt

Erkunde die ehrwürdige Universität mit ihren beeindruckenden Colleges, Bibliotheken und den berühmten „Dreaming Spires“. Besuche das Ashmolean Museum, eines der ältesten Museen der Welt, oder flaniere durch die historische Covered Market, wo lokale Produkte und Kunsthandwerk locken. Eine Bootsfahrt* auf der Themse bietet eine malerische Perspektive auf die Stadt. Oder besuche bei einem Stadtrundgang die Drehorte* der Harry Potter Filme. In der Umgebung laden idyllische Dörfer wie Woodstock mit dem prächtigen Blenheim Palace zu weiteren Erkundungen ein.

Tag 14: Oxford – London (ca. 100 km, 1,5 Stunden Fahrzeit)

Mache dich an deinem letzten Tag deiner Rundreise durch Südengland von Oxford auf den Weg London, dem Startpunkt der Reise. Falls du zu Beginn des Roadtrips noch nicht in Windsor angehalten hast, hast du heute noch einmal die Gelegenheit einen Zwischenstop am Wohnsitz der königlichen Familie einzulegen. Lasse deine Erlebnisse der letzten Wochen in einem der Cafés und Restaurants mit Blick auf die Themse Revue passieren.

Oft gestellt Fragen bei einer Rundreise / Roadtrip durch Südengland

Brauche ich einen internationalen Führerschein für das Autofahren in England?

Nein, als EU-Bürger benötigst du keinen internationalen Führerschein für das Autofahren in England. Dein nationaler Führerschein, der innerhalb der EU ausgestellt wurde, ist ausreichend: (Stand 10/2023)

Welches Navi kann ich bei meiner Rundreise durch Südengland verwenden?

Ich navigiere am liebsten über Google Maps. Das nutze ich auch zu Hause und kenne daher die Anweisungen. Außerdem wird die aktuelle Verkehrslage immer berücksichtigt und ich kann so Stau oder Mautstraßen umfragen. Erkundige dich vorher bei deinem Mobilfunk-Anbieter zu Preisen für Datenroaming in Großbritannien.

Ist Großbritannien (England) Teil der EU-Datenroaming-Vereinbarung?

Seit dem Brexit, dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union, ist Großbritannien, einschließlich England, nicht mehr Teil der EU-Datenroaming-Vereinbarung. Das bedeutet, dass die Roaming-Gebühren für mobile Daten bei Reisen nach England nicht automatisch im Rahmen der EU-Richtlinien abgedeckt sind. Du kannst dir auch vorab online eine britische SIM-Karte* kaufen, um sicherzugehen, dass du die Kostenkontrolle während deiner Reise hast.

Wie rechne ich die Geschwindigkeit in mph (Meilen) in kmh (Kilometer) um?

Hier in meinem Artikel habe ich die Geschwindigkeitslimits von Meilen in Kilometer umgerechnet.

Was muss ich beim Fahren im Linksverkehr beachten?

Aus meiner Sicht ist das Fahren im Linksverkehr nicht so herausfordernd, wie ich zunächst angenommen habe. Wichtig ist, auf der richtigen Seite loszufahren, denn dann fährt man in der Regel nicht mehr auf die andere Seite. Ebenfalls wichtig ist, sich bei den Kreuzungen in Erinnerung zu rufen, zuerst nach rechts zu schauen. Intuitiv schaue ich nämlich zuerst nach links. Für alle Menschen mit Links-Rechts-Schwäche kann ich die folgende Eselsbrücke anbieten: Die Fahrerin „sitzt“ immer in der Mitte der Straße, d.h. wenn die Fahrerin am Fahrbahnrand sitzt und bequem „rechts ranfahren“ und aussteigen könnte, ist das auf jeden Fall die falsche Seite. Denn in England fährt man „Links ran“ und der Fahrer steigt – wie bei uns auch – auf der Straßenseite aus und nicht auf dem Bürgersteig.

Kann ich mit einem deutschen Auto / Linkslenker in England im Linksverkehr fahren?

Ja, das geht. Etwas herausfordernd ist ein Auto mit einem Lenkrad auf der linken Seite in Regionenmit viel Verkehr, da es ein paar ungewohnte tote Winkel gibt. Nach etwas Eingewöhungszeit ist das Fahren aber kein Problem mehr. Bei unübersichtlichen Kreuzungsbereichen ist ein Beifahrer oft sehr hilfreich, da sich die Kreuzungen von der „falschen“ Seite des Autos oft nicht gut einsehen lassen. In den meisten Regionen in Südengland ist aber sehr wenig Verkehr und es gibt oft nur eine einspurige Straße.

Wie ist das Wetter in Südengland und Cornwall?

Das Wetter in Südengland kann aufgrund seiner geografischen Vielfalt variieren, allgemein ist es jedoch überwiegend mild. Im Sommer sind es meist etwas über 20 Grad, im Winter liegt die Durchschnittstemperatur um 5 Grad. Aufgrund des milden Wetters gibt in Südengland in den botanischen Gärten oder in öffentlichen Parks überraschend viele Palmen.

Es ist zu beachten, dass das Wetter in ganz Großbritannien allgemein als wechselhaft gilt. Daher ist es immer gut, eine Regenjacke und Sonnenschutz dabei zu haben.

Wann ist die beste Reisezeit für Südengland / Cornwall?

Die beste Reisezeit für Südengland, einschließlich Cornwall, ist normalerweise im Frühling (März bis Mai) und im Sommer (Juni bis August). In dieser Zeit ist das Wetter tendenziell angenehm, mit milden Temperaturen und längeren Tagen. Hier sind einige Überlegungen für jede Jahreszeit:

  1. Frühling (März bis Mai): Die Landschaft blüht auf, und die Gärten in Cornwall, wie der Lost Gardens of Heligan oder der Eden Project, sind in voller Pracht. Die Temperaturen sind mild, und es gibt weniger Menschenmengen als im Sommer.
  2. Sommer (Juni bis August): Dies ist die Hauptreisezeit. Die Tage sind lang, die Temperaturen sind am wärmsten, und es gibt viele Veranstaltungen und Festivals. Die Strände von Cornwall sind beliebt, und die Küstenlandschaft ist besonders beeindruckend.
  3. Herbst (September bis November): Der Herbst ist eine gute Zeit, um die Region zu besuchen, da das Wetter immer noch angenehm sein kann. Die Touristenmassen nehmen ab, und einige der historischen Sehenswürdigkeiten und Gärten sind immer noch zugänglich.
  4. Winter (Dezember bis Februar): Die Wintermonate sind eher ruhig, und das Wetter kann kühl und regnerisch sein. Einige Sehenswürdigkeiten könnten eingeschränkte Öffnungszeiten haben, aber es gibt auch Veranstaltungen und Weihnachtsmärkte.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann schau doch mal bei meinen anderen Beiträgen vorbei:


* Hinweis: Dieser Blogartikel enthält Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst oder auf sie klickst, erhalte ich möglicherweise eine kleine Provision. Diese Provision dient dazu, die Kosten für den Betrieb dieses Blogs zu decken und weiterhin hochwertige Inhalte bereitstellen zu können. Beim Kauf über den Affiliate-Link fallen für dich keine zusätzlichen Kosten an. Vielen Dank für deine Unterstützung.


Schreibe einen Kommentar