Antike Stätten in Griechenland – Tipps für die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten

Finde in diesem Blogbeitrag Tipps für die Planung deiner Sightseeing Tour zu den historischen Stätten und Sehenswürdigkeiten in Griechenland, wie zum Beispiel zur Akropolis in Athen. Erfahre hier, wie du lästige Warteschlangen vermeiden kannst, welche Tickets du am besten vorher online kaufst und wie du von Kombitickets profitieren kannst. Von den majestätischen Tempeln bis zu den beeindruckenden Theatern, von den historischen Geschichten bis zur atemberaubenden Architektur – das antike Griechenland ist so viel mehr als die Akropolis in Athen. Begib dich auf Entdeckungstour!

Ruinen eines Marmortempels - Tipps Antike Stätten Griechenland
Tempel auf der Akropolis in Athen

Griechischen Antike – Was du bei dem Besuch von antiken Stätten darüber wissen solltest

Tauche ein in die Welt der griechischen Antike und lass dich von den Wundern vergangener Epochen verzaubern. Die griechische Antike hatte ihre Hochzeit vor ca. 3.000 Jahren und du hast heute noch die Möglichkeit, Gebäude, Gegenstände und Festungsanlagen aus dieser Zeit zu besichtigen. Stell dir vor, du stehst auf den Ruinen des antiken Theaters von Epidaurus und hörst noch immer das Echo der vergangenen Aufführungen. Oder du schlenderst durch die gut erhaltenen Säulen des Tempels von Apollo in Delphi und spürst die mystische Aura dieses Ortes. Diese und viele andere antike Stätten in Griechenland sind nicht nur historische Sehenswürdigkeiten, sondern auch Fenster in eine faszinierende Zeit.

geparktes Auto mit Felsen im Hintergrund

Für den Besuch der meisten antiken Stätten in Griechenland gilt allerdings leider, dass du ohne einige Vorkenntnisse zur Geschichte der damaligen Zeit nur ratlos vor Ruinen und Marmorsäulen stehen wirst. Denn bei vielen der Ausgrabungsorte werden zwar Steine, Bauweise und Restaurierungen der Orte ziemlich gut beschrieben, auf die Geschichte des Ortes oder der Zweck der Gebäude wird allerdings nicht oder nur am Rande eingegangen.

Wenn du über die griechische Antike nur ganz grob Bescheid weißt und wissen möchtest, welche Rolle ein bestimmter Ort in jener Zeit gespielt hat, solltest du dir vielleicht vor dem Besuch noch eine kurze Doku bei YouTube ansehen. Sonst stehst du im Zweifel so wie ich in Mykene und fragst dich die ganze Zeit, was genau es denn nun mit diesem Ort auf sich hat. Bei einigen Sehenswürdigkeiten des antikes Griechenlands gibt es an der Kasse auch Audio-Guides, die meiner Erfahrung nach eine sinnvolle Ergänzung zum Eintrittsticket sind. Achte darauf, dass der Audio-Guide in teilweise im Voraus gebucht werden muss. Mehr Infos zu Tickets und Audio-Guides findest du in diesem Abschnitt.

Natürlich kannst du antike Stätten in Griechenland auch ohne umfangreiches Geschichtswissen, Vorab-Recherche und Audio-Guide besuchen. Allein die Vorstellung, dass die Bauwerke teilweise über 3.000 Jahre alt sind, ist beeindruckend und die Tempel und Gebäude aus weißem Mamor sind wunderschön anzusehen.

Agora in Athen - Roadtrip Griechenland
Agora in Athen

Wann: Beste Tageszeit für einen Besuch antiker Stätten und Sehenswürdigkeiten in Griechenland

Vor allem die bekannten Sehenswürdigkeiten der Antike sind im Sommer sehr beliebt und deswegen kann es auch entsprechend voll werden. Vor allem zwischen Juni und September lohnt es sich daher, den Besuch erst am späten Nachmittag einzuplanen. Morgens und nach der Mittagszeit sind viele Reisegruppen, die in Bussen unterwegs sind, auf Erkundungstour zwischen den Tempeln und Ruinen. Die Reisebusse machen sich aber in der Regel ab 16:00 Uhr wieder auf den Weg. Fast alle antiken Stätten haben in den Sommermonaten bis Sonnenuntergang oder alternativ bis 20:00 Uhr geöffnet, so dass dir immer noch genug Zeit für deinen Besuch bleibt. Ein weiterer Vorteil des späten Besuchs besteht darin, dass du der Hitze etwas aus dem Weg gehen kannst. Kühl ist es im griechischen Sommer zwar auch am späten Nachmittag nicht, doch es ist auf jeden Fall angenehmer als in der Mittagssonne.

Wo: antike Stätten in Griechenland auf einer Karte auf einen Blick

Schaue hier auf der Google Karte, in welcher Region sich die antiken Stätten in Griechenland befinden und plane so deinen Besuch.

Wie: Tickets, Kombitickets und Eintrittspreise für archäologische Stätten und Tempel in Griechenland

Bei allen Sehenswürdigkeiten kannst du die Tickets vor Ort an einem Tickethäuschen kaufen. Es gibt jedoch manchmal lange Schlagen vor den Ticketschaltern, so dass sich ein Online-Kauf vorab lohnen kann. Für einige Stätten gibt es Kombitickets, mit denen du mehrere Sehenswürdigkeiten besuchen kannst.

Tickets für Sehenswürdigkeiten online kaufen

Für einige antike Stätten in Griechenland ist es sehr empfehlenswert, die Eintrittskarten vorab online zu kaufen. Zum einen sparst du dir so das Anstehen beim Ticketverkauf, zum anderen kannst du bei einer Online-Buchung an einigen Orten auch einen Audio-Guide dazu buchen.

  • Akropolis in Athen: Online die Tickets zu kaufen, lohnt sich auf jeden Fall. Kombitickets für insgesamt sechs antike Stätten in Athen inkl. Audioguide gibt es -> hier*.
  • Vorstellung im Theater von Epidaurus: Im antiken Theater von Epidaurus finden auch heute noch Aufführungen statt. Das Theater ist für seine einmalige Akustik bekannt. Wenn du auch an einer Vorstellung teilnehmen möchtest, solltest du auf jeden Fall Karten im Voraus kaufen. Infos zum aktuellen Programm findest du -> hier.
  • Mykene: Diese antike Stätte ist bei Besuchern besondern beliebt und daher kann es zu langen Schlagen am Kassenhäuschen kommen. Dein Online Ticket bekommst du -> hier*.
  • Olympia: Auch im Geburtsort der Olympischen Spiele kann es voll werden. Dein Ticket, um die Schlagen zu überspringen, kannst du -> hier * vorab kaufen. Das Ticket ist gültig für die archäologische Stätte des antiken Olympia und dem zugehörigen Museum der Geschichte der Olympischen Spiele
Antikes Olympia - Roadtrip Griechenland
Antikes Olympia

Kombitickets für mehrere Sehenswürdigkeiten

Die Kombitickets kannst du für einige Stätten im Internet vorab buchen, aber auch jeweils im Ticketschalter am Eingang der Sehenswürdigkeiten kaufen. Durch die Kombitickets kannst du die enthaltenen Tempel insgesamt günstiger besuchen, als wenn du die Tickets einzeln kaufst. Oft lohnt sich der Kauf einen Kombitickets schon ab dem 2. oder 3. Tempel.

  • Antike Stätten in Athen: In diesem Kombiticket ist der Besuch der Akropolis, der antiken Agora, der römischen Agora, dem Zeustempel, der Aristotelesschule, der Hadriansbibliothek und dem antiken Friedhof Kerameikos enthalten. Das Kombiticket kostet Online* 36 Euro und beinhaltet dann auch einen Audio-Guide. Vor Ort kostet es 30 Euro ohne Audio-Guide und mit dem Risiko auf eine lange Schlange. Ein Einzelticket für die Akropolis kostet vor Ort 20 Euro.
  • Region Mykene und Nafplio: In diesem Kombiticket ist der Besuch des antiken Mykene, dem archäologischen Museum in Mykene, der Festung Palamidi, der Zisterne von Tiryns, dem archäologischen Museum in Nafplio, dem byzantinischen Museum von Argolis und die archäologische Stätte von Asine enthalten. Das Ticket kann an den Kassenhäuschen vor Ort gekauft werden und kostet 20 Euro (Stand 09/2023).
Booking.com

Was: Diese Dinge solltest bei deiner Sightseeing Tour dabei haben

Wenn du antike Stätten in Griechenland besichtigen möchtest, solltest du dich je nach Größe der Sehenswürdigkeit etwas vorbereiten. Innerhalb der Tempel und Ruinen gibt es nur Toiletten und manchmal einen Getränkeautomat.

  • Getränke: Bring auf jeden Fall etwas zu trinken mit, denn die Wasserautomaten sind nicht immer da oder zu finden und manche Anlagen sind groß und hügelig. Gerade im Sommer ist es ohne Getränke dann ziemlich blöd.
  • Snacks: Wenn du unterwegs etwas Essen möchtest, dann pack dir den Snack deiner Wahl ein. Innerhalb der antiken Bauwerke kannst du kein Essen kaufen. Große Picknicks sind dort nicht erlaubt, aber gegen kleine Snacks hatte bei meinen Besuchen niemand etwas einzuwenden
  • Sonnencreme: Der griechische Sommer ist heiß und Schatten ist in den meisten antiken Stätten Mangelware. Vergiss deshalb deine Sonnencreme nicht
  • Handy mit genug Akku: Zum einen natürlich für Urlaubsfotos, zum anderen gibt es für die ein oder andere Sehenswürdigkeit aber auch eine App oder QR-Codes an besonderen Bauwerken.
  • bequeme Schuhe: Ja, das ist irgendwie ein Standard-Tipp. Aber sinnvoll, denn die Wege innerhalb der antiken Tempel sind im „ursprünglichen“ Zustand. Das heißt, es sind Sand- oder Schotterwege, auf denen zum Teil Steine der Tempel und Säulen liegen. Daher sind bequeme Schuhe auf jeden Fall ein Muss.

Die 13 bekanntesten antiken Stätten in Griechenland

Athen

  • Akropolis in Athen: Die Akropolis ist die Sehenswürdigkeiten in Athen und darüber hinaus berühmtes UNESCO-Weltkulturerbe. Sie Parthenon-Tempel und anderen historischen Denkmälern, die auf einem Hügel im Zentrum von Athen thronen.
  • Agora in Athen: Sie war das zentrale Versammlungs- und Handelszentrum im antiken Athen und spielte eine entscheidende Rolle im politischen, sozialen und wirtschaftlichen Leben der Stadt. Heute kannst du unter anderen noch die Säulenhalle und den und Hephaistos-Tempel bestaunen.
Agora in Athen - Roadtrip Griechenland
Agora in Athen

Peloponnes

  • Olympia, Peloponnes: Hier wurden die Olympischen Spiele alle vier Jahre abgehalten, beginnend im Jahr 776 v. Chr. Heute kannst du dort die Ruinen vieler Gebäude besichtigen und die Stelle besuchen, an der bis heute das olympische Feuer entzündet wird.
  • Mykene, Peloponnes: Die antike Stadt Mykene war mit einer massiven Stadtmauer umgeben, die bis heute zu erkennen ist. Von der Ausgrabungsstätte der ehemaligen Festung hat man darüber hinaus einen wunderschönen Ausblick bis zur venezianischen Festung Palamidi in Nafplio.
  • Epidaurus, Peloponnes: Das antike Theater von Epidaurus ist eines der am besten erhaltenen antiken Theater der Welt und gilt als Meisterwerk der klassischen griechischen Architektur. Selbst von den höchsten Rängen aus kann man die leisesten Töne auf der Bühne hören. Bis heute finden in diesem Theater Vorstellungen statt.
  • Mystras, Peloponnes: Die Ruinen von Mystras liegen an einem steilen Hang und umfassen Paläste, Kirchen und Klöster, die die reiche kulturelle und religiöse Geschichte dieser ehemaligen byzantinischen Hauptstadt widerspiegeln.
Mykene - Roadtrip Griechenland
Mykene – Antike Stadt

Mazedonien

  • Dion, Mazedonien: Der archäologische Park in Dion ist selten überlaufen, was an seiner Lage und an seiner Größe liegt. Besuche die Ruinen der antiken Stadt, in der bisher Wohnhäuser, ein Marktplatz, öffentliche Gebäude, Kirchen, Badehäuser, Läden, Werkstätten und Toilettenanlagen ausgegraben wurde.
  • Vergina, Mazedonien: Vergina, auch bekannt als Aigai (oder Aegae), ist eine archäologische Stätte in Mazedonien, Griechenland. Sie ist von großer historischer Bedeutung, da sie die ehemalige Hauptstadt des antiken Königreichs Makedonien darstellt und als Grabstätte einiger der wichtigsten Mitglieder der makedonischen Königsfamilie dient.
  • byzantinische Bauten von Thessaloniki: Die byzantinischen Bauten in Thessaloniki, darunter auch zahlreiche UNESCO-Stätten, sind ein Schatz der Geschichte und Kultur und erzählen die faszinierende Geschichte dieser Stadt, die einst eine wichtige byzantinische Metropole war.

Mittelgriechenland und Attika

  • Delphi, Mittelgriechenland: Im antiken Griechenland konnte man hier das Orakel von Delphi treffen und sich von ihm die Zukunft hervorragen lassen. Heute kannst du hier denTempel des Apollos, der Gott des Lichts, besuchen und darüber hinaus die wunderschöne Landschaft Zentralgriechenlandes auf dich wirken lassen.
  • Sounion, Attika: Der Poseidon-Tempel in Sounion ist nicht nur ein historische Stätte, sondern bietet auch atemberaubende Aussichten auf das glitzernde Ägäische Meer. In der Antike war diese Gegend eine lebendige Siedlung mit Werkstätten, Tavernen, Wohnhäusern, einem Hafen und mehreren Tempeln. Der riesige Poseidon Tempel diente unter anderen Seefahrern zu Orientierung.
Kap Sounion - Antike Stätte Griechenland
Tempel am Kap Sounion

Griechischen Inseln

  • Delos, Insel bei Mykonos: In der griechischen Mythologie gilt Delos als Geburtsort der Zwillinge Apollo, den Gott des Lichts, der Musik und der Künste, und Artemis, die Göttin der Jagd und des Mondes. Aufgrund dieser mythologischen Bedeutung entwickelte sich Delos zu einem bedeutenden religiösen Zentrum in der Antike. Delos war in der Antike auch ein bedeutendes Handelszentrum und diente als Treffpunkt für Kaufleute aus verschiedenen Teilen des Mittelmeers. Heute ist die Insel unbewohnt und du kannst sie von Mykonos aus mit einem Boot erreichen.
  • Palast von Knossos, Kreta: Er ist eines der herausragenden Überbleibsel der minoischen Zivilisation und gilt als das wichtigste archäologische Ziel auf der Insel. Der Palast von Knossos bietet Einblicke in das Leben und die Gesellschaft der damaligen Zeit.

Antike Stätten in Griechenland auf einem Roadtrip entdecken

Du hast Lust bekommen, mehrere Sehenswürdigkeiten des antiken Griechenlandes zu entdecken? Dann schau dir doch mal meinen Artikel zu Roadtrips in Griechenland an. Hier findest du Tipps und Routenvorschläge, wie du die verschiedenen antike Stätten in Griechenland in einer Rundreise mit dem Auto verbinden kannst.


Noch mehr Inspiration und Ideen für deinen nächsten Urlaub findest du hier:


* Hinweis: Dieser Blogartikel enthält Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst oder auf sie klickst, erhalte ich möglicherweise eine kleine Provision. Diese Provision dient dazu, die Kosten für den Betrieb dieses Blogs zu decken und weiterhin hochwertige Inhalte bereitstellen zu können. Beim Kauf über den Affiliate-Link fallen für dich keine zusätzlichen Kosten an. Vielen Dank für deine Unterstützung.