Packliste für den Inka Trail – Diese Ausrüstung brauchst du für das Trekking nach Machu Picchu

In diesem Artikel findest du eine Packliste für den Inka Trail mit Dingen, die ich beim nächsten Mal mitnehmen würde. Denn bevor ich meine Wanderung nach Machu Picchu begonnen hatte, wusste ich nicht, was ich auf der Wanderung durch die Anden brauchen würde. Mein Tour-Anbieter G-Adventures hatte mir zwar eine Packliste für den Inka Trail zur Verfügung gestellt, jedoch waren hier nur die (aus meiner Sicht) offensichtliche Ausrüstung wie zum Beispiel Wanderschuhe und Wasserflasche vermerkt. Da ich jedoch nicht wusste, wie die Schlaf- und Badezimmer-Situation wirklich sein würde und auch die Temperaturen nicht einschätzen konnte, war ich etwas überfordert. Das führte dazu, dass ich am Ende etwas zu viel dabei hatte, was die Wanderung etwas schwerer gemacht hat als sie hätte sein müssen.

Inka Trail Infos

Du möchtest den Inka Trail ebenfalls wandern? Ich kann den Touranbieter G-Adventures nur empfehlen, hier findest du die aktuellen Angebote und Termine.

Du brauchst Infos zur besten Reisezeit, zur Höhenkrankheit oder zum Ablauf der Wanderung? Dann schau doch mal hier in meinem Blogartikel über den Inka Trail vorbei. Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Tage auf dem Inka Trail findest du in meinem Erfahrungsbericht.

Infos zur Organisation – Was stellt der Touranbieter (G-Adventures) und wer trägt was?

Hinter einer Wanderung auf dem Inka Trail steckt jede Menge Organisation. Eine wesentliche Aufgaben ist die Beantragung der Permits (Genehmigungen) für den Trail. Diese Permits sind Personenbezogen, nicht übertragbar und müssen im Voraus beantragt werden. Diese Beantragung übernimmt dein Touranbieter für dich, du musst jedoch auf der Wanderung deinen Reisepass im Original vorzeigen, damit du auf den Trail kannst. Nimm ihn also auf jeden Fall mit, eine Kopie, ein Führerschein oder ein Personalausweis werden nicht akzeptiert.

Es gibt mehrere Rucksäcke bzw. Taschen auf die deine Ausrüstung während der Wanderung verteilt wird. Daher werde ich meine Packliste auf dieser Basis aufbauen.

Die Basis Ausrüstung

Da es auf dem Inka Trail keine Pensionen oder Dörfer gibt, übernachten die Wanderer in Zelten. Hierfür ist ziemlich viel Equipment erforderlich, zum Beispiel Zelte, Tische, Bänke, Töpfe, Teller und Tassen, Isomatten und Schlafsäcke und natürlich Lebensmittel. All diese Dinge stellt der Touranbieter zur Verfügung und sorgt vor allem dafür, dass sie den Inka Trail entlang getragen werden. Jede Wandergruppe auf dem Inka Trail wird von einer Gruppe Porter begleitet, die die wesentlichen Ausrüstungsgegenstände tragen. Hierzu zählen auch die Zelte und Isomatten und Schlafsäcke in denen die Wanderer schlafen.

Folgende Ausrüstung kann bei Veranstalter für die Wanderung des Inka Trails ausgeliehen werden:

  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Trecking-Stöcke

Der Duffle Bag – Ersatzkleidung und warme Kleidung für die Nacht

Du darfst bis zu 5 Kilo Gepäck an einen Porter abgeben. Hierfür werden vom Touranbieter Duffle Bags (Sporttaschen) zur Verfügung gestellt, in denen persönlichen Gegenstände von den Porter transportiert werden. Hier können zum Beispiel Ersatzkleidung und Schlafkleidung hinein.

Das persönliche Gepäck (Tagesrucksack)

Diesen Rucksack trägst du selbst. Die Empfehlung lautet, in diesem Rucksack ebenfalls nicht mehr als 5 Kilo zu transportieren. In diesem Rucksack sollten die Dinge sein, die du während der Wanderung brauchst. Zum Beispiel Sonnencreme, Regenkleidung, Blasenpflaster, Wasser, Snacks usw.

Packliste Inka Trail: Kleidung während der Wanderung

Es gibt noch eine weitere Kategorie als die drei zuvor genannten, nämlich die Kleidung, die du während des Wanders trägst. Hier eine Übersicht der Kleidung, die ich dabei hatte:

Wasgenaue BezeichnungLink
Legginseinfache schwarze Leggins🛒*
Merino T-ShirtIcebreaker Cool-Lite Merino Sphere Short Sleeve Low Crewe T-Shirt🛒*
Merino Langarm-ShirtForclaz – Merino Langarm-Shirt Travel100🛒*
HemdRoyal Robbins – Women’s Bug Barrier Expedition 🛒*
Sport-BHIcebreaker Cool-Lite Merino Anatomica Seamless Sport-BH🛒*
UnterhoseIcebreaker Women’s Siren Merino Unterhose🛒*
SockenINJINJI – Women’s Trail Midweight Crew🛒*
SchuheLowa —🛒*
Cappieaus einem Souvenir Shop in Cusco🛒*
Sonnenbrillevon dm🛒*
UhrCasio LW-204-4AEF – mit Weckfunktion🛒*
Trecking Stöckeausgeliehen🛒*
HüfttascheEastpak Springer 2L🛒*

Packliste Inka Trail: Persönliches Gepäck (Tagesrucksack)

Für dein persönliches Gepäck empfehle ich einen Tagesrucksack mit maximal 30 Liter Fassungsvermögen. Denn umso größer der Rucksack, umso mehr nehme ich erfahrungsgemäß auch mit.

Verpacke alles, was nicht nass werden soll, am besten in wasserdichte Packsäcke, wie zum Beispiel diese hier*. Wenn es sehr stark regnet, hilft leider auch das beste Rain Cover für den Rucksack nicht.

WasWas genauLink
Rucksack (20-30 Liter)Du kannst den Rucksack verwenden, den du sowieso dabei hast. 🛒*
Reisepassim Original🛒*
Nachweis Auslandskranken-versicherungAm besten auch auf Spanisch🛒*
Bargeld und Kreditkarten🛒*
Rain Cover für den Rucksack Absolut essentiell, zu jeder Jahreszeit.🛒*
Regenkleidung (ein günstiger Regenponcho hat mir gereicht)Da mir beim Wandern auch bei Temperaturen um die 10° in Regenkleidung zu warm war, habe ich überwiegend einen günstigen Regenponcho aus dem Souvenir-Shop getragen 🛒*
Sonnenbrille mit starkem UV-Filter, die Sonne blendet sehr 🛒*
Buff Als Schal, Mütze und Sonnenschutz für den Nacken🛒*
Sonnencreme + Sonnenschutz für LippenLSF 50 🛒*
Wasserflaschen (am besten 2 x 1 Liter)Am besten Softbottles, die lassen sich zusammenrollen, wenn sie leer sind🛒*
Desinfektionsgel aus dem lokalen Supermarkt🛒*
feuchte Tücheraus dem lokalen Supermarkt🛒*
Toilettenpapieraus dem lokalen Supermarkt🛒*
MückenschutzDie Moskitos sind auch im Winter unterwegs und fallen in der Dämmung über Wanderer her🛒*
Kamerainkl. Ersatzakkus und genug Speicherkarten🛒*
Handy🛒*
KopfhörerUm beim Wandern etwas Musik zu hören, wenn es zu anstrengend wird🛒*
Power BankDamit du genug Akku für viele Fotos und Videos hast🛒*
LadekabelFür Handy, Kamera kannst du ein Multiladekabel verwenden, damit du nur eins mitnehmen musst🛒*
Wasserdichte PacksäckeDie ultraleichten Dry Bags von z.B. Sea to Summit halten nicht nur die Kleidung trocken sondern sorgen auch für Ordnung im Rucksack🛒*
Sitzkissenkleines, leichtes Kissen und während der Pausen trocken und warm zu sitzen🛒*

Du kannst deinen Reisepass in Machu Picchu übrigens auch Stempeln lassen. Da ihn ja sowieso alle dabei haben, gibt es an der Stempelstation meist eine kleine Schlange.

Packliste: Reiseapotheke für den Inka-Trail

Auch ein paar Medikamente solltest du in deinem persönlichen Gepäck dabei haben. Unterwegs kannst du nichts einkaufen und durch die Höhenkrankheit kann es zu Kopfschmerzen und Magenproblemen kommen.

WasWas genauLink
BlasenpflasterEs gibt aus meiner Sicht keine besseren als die vom Compeed🛒*
Desinfektions-sprayzur Wundversorgung🛒*
Pflaster + Verbandfür sehr große Blasen und kleine Verletzungen🛒*
Schmerztablettenweil es sehr wahrscheinlich ist, dass dir ab Tag 2 irgendetwas weh tut🛒*
Medikament gegen Übelkeit und Erbrechenweil die Höhenkrankheit auf den Magen schlägt🛒*
Medikament gegen Durchfallweil die Höhenkrankheit auf den Magen schlägt🛒*
persönliche Medikamente🛒*

Packliste Inka Trail: Duffle Bag

Auf deinen Duffle Bag hast du tagsüber keinen Zugriff. Daher solltest du hier nur Dinge hineinpacken, die du Abends im Camp brauchst. Zum Beispiel Campkleidung und Hygiene-Artikel.

Verpacke alles was nicht nass werden soll am besten in wasserdichte Packsäcke, wie zum Beispiel diese hier*. Wenn es sehr stark regnet, hilft leider auch das beste Rain Cover für den Rucksack nicht.

WasWas genauLink
Schlafsack (kannst du auch ausleihen)Ich habe mir einen Schlafsack ausgeliehen, würde aber beim nächsten mal meinen superwarmen, superleichten Daunenschlafsack mitnehmen. Denn ich habe in den nächsten ziemlich gefroren.🛒*
Schlafsack Inlay, falls du einen ausleihst.Ein Inlay sorgt für zusätzliche Wärme und mehr Hygiene, da das Inlay eine zusätzliche Schicht zwischen dir und dem Schlafsack bildet.🛒*
Iso-Matte (kannst auch ausleihen)Auch die Isomatte hatte ich ausgeliehen. Ohne meine NeoAir Isomatte von Therm-A-Rest würde ich kein zweites Mal aufbrechen. Die Isomatte hält richtig warm und ist sehr, sehr leicht. 🛒*
Kissen am besten aufblasbar, da klein und leicht🛒*
Puffer Jacke mit KapuzeAm besten mit synthetischer Füllung, denn die kommt besser mit Nässe zu recht als Daune. 🛒*
Fleece JackeAbends im Camp wird es sehr schnell sehr kalt.🛒*
Fleece-Hosez. B. Quechua Fleece Hose von Decathlon (schon der Markenname macht die Hose perfekt)🛒*
Merino Longsleevez.B. Forclaz – Merino Langarm-Shirt Travel100 (Decathlon)🛒*
Unterhosez.B. Icebreaker Women’s Siren Merino Unterhose🛒*
Sockenz.B. Wright Socks sorgen mit doppelter Stofflage für warme Füße und beim Wandern zu weniger Blasen🛒*
Handschuheweil es Morgens und Abends wirklich kalt ist🛒*
Mützewenn deine Jacke keine Kapuze hat🛒*
🛒*
StirnlampeEs wird gegen 18:00 Uhr dunkel und es gibt in den Camps keine Beleuchtung🛒*
OropaxFalls deine Zeltnachbarn schnarchen🛒*
Wasserdichter Packsack Damit deine Kleidung trocken bleibt🛒*
Hygiene
Deo🛒*
Outdoor SeifeOutdoor Seife kann in der Natur verwendet werden, da sie biologisch abbaubar sind🛒*
Zahnbürste🛒*
ZahncremeReisegröße🛒*
Bürste🛒*
Nivea CremeReisegröße🛒*
Reisehandtuch ein kleines reicht🛒*
Blick aus einem Zelt auf nebelige Berge
Zimmer mit Aussicht – Meine Unterkunft inkl. Waschgelegenheit auf dem Inka Trail


Lust auf mehr? Schau dir hier meine weiteren Artikel zum Thema Wandern an


* Hinweis: Dieser Blogartikel enthält Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst oder auf sie klickst, erhalte ich möglicherweise eine kleine Provision. Diese Provision dient dazu, die Kosten für den Betrieb dieses Blogs zu decken und weiterhin hochwertige Inhalte bereitstellen zu können. Beim Kauf über den Affiliate-Link fallen für dich keine zusätzlichen Kosten an. Vielen Dank für deine Unterstützung.


Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar